Fragen Sie die Chefin

Ich antworte auf Ihre Fragen zur Neumarkter Lammsbräu


Susanne Horn, Generalbevollmächtigte der Neumarkter Lammsbräu
Susanne Horn, Generalbevollmächtigte der Neumarkter Lammsbräu

Das Thema Nachhaltigkeit und die besondere biologische Herstellung unserer Getränke hinterlässt bei manchem Fragezeichen.

Deswegen stelle ich mich hier Ihren Fragen zu unserer Brauerei, zu unserer Philosophie, zu unseren Produkten und zum Thema Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Ich freue mich auf Ihre Fragen.


Jetzt eine Frage stellen

 
 

Auswahl beantworteter Fragen

Torsten W. Welche Gesundheitsvorteile haben denn die alkoholfreien Biere der Lammsbräu?

Hallo Herr W., Untersuchungen am Wissenschaftszentrum Weihenstephan der TU München unter Leitung von Prof (i.R.) Dr. Elstner haben gezeigt, dass unsere alkoholfreien Biere von den gefährlichen Radikalen im Körper schützen, entgiftend wirken und die Weißbiere zusätzlich das Immunsystem stärken. Diese Biere sind zudem isotonisch und kalorienreduziert, also für Sportler besonders wichtig.

Daniel P. Darf jedes Naturprodukt das Bio-Zeichen tragen?

Hallo Herr P., nein! Nur Lebensmittel, die mit Rohstoffen aus biologischem oder ökologischem Landbau hergestellt wurden und regelmäßig durch eine staatlich anerkannte Prüfstelle zertifiziert werden, dürfen das staatlich gesicherte und garantierte Biozeichen tragen.

Rainer M. Weiß die Lammsbräu genau, wo ihre Zutaten herkommen?

Hallo Herr M., ja denn seit über 25 Jahren liefern uns "unsere" Lammsbräu-Biobauern ihr Braugetreide und ihren Biohopfen. Diese faire Partnerschaft honorieren wir mit einem Euro mehr für die Rohstoffe pro 20er Kiste als konventionelle Brauereien.

Nina L. Braut Neumarkter Lammsbräu eigentlich nach dem Reinheitsgebot?

Hallo Frau L., das bayrische Reinheitsgebot gilt selbstverständlich auch für uns. Es legt aber nur die Verwendung von Malz, Wasser, Hopfen und Hefe fest. Über die Qualität der Zutaten und der Bierherstellung bestimmt das Reinheitsgebot nichts.

Susanne R. Warum sind Lammsbräu-Biere teurer als andere deutsche Biere?

Hallo Frau R., Lammsbräu-Bier fast fünfmal mehr Arbeitsplätze in der Landwirtschaft entstehen als bei konventionellen Bieren. Während bei Billigbieren nur 0,66 € Personalkosten auf eine Kiste Bier entfallen sind es bei Lammsbräu 4,09 €. Das heißt: BIO schafft mehr Arbeitsplätze!

Frederic B. Mein Bruder hat eine Glutenallergie und hat leider auf das glutenfreie Bier reagiert. Irgendwelche Erklärungen?

Das von der Neumarkter Lammsbräu verwendete Verfahren zur Herstellung von glutenfreiem Bier beruht auf einer innovativen, patentierten Technologie. Bei dem besagten Verfahren werden sowohl die "großen" Glutenmoleküle wie auch die niedermolekularen, kleinen Glutenfragmente während der Bierherstellung entfernt.

Nach der Herstellung wird jede Tank-Charge des Neumarkter Lammsbräu Glutenfrei nochmals von einem externen Speziallabor auf den kompletten Abbau der Glutenfragmente überprüft. Das in Flaschen abgefüllte Produkt wird ebenfalls regelmäßig einer Glutenanalyse unterzogen.

Für unser Neumarkter Lammsbräu Glutenfrei haben wir ein eigenes Herstellungs- und Hygiene-Protokoll (HACCP-Konzept), mit dem wir sicherstellen, dass das glutenfreie Bier auch tatsächlich glutenfrei ist. Die gesamte Vorgehensweise wurde in Absprache mit der Deutschen Zöliakiegesellschaft entwickelt und durchgeführt.

Von der überwiegenden Mehrzahl unserer Kunden bekommen wir sehr positive, teilweise enthusiastische Rückmeldungen über den Verzehr unseres Produktes Neumarkter Lammsbräu Glutenfrei. Wir führen dies unter anderem auf die Tatsache zurück, dass unser Produkt im Gegensatz zu den auf Hirsebasis hergestellten Varianten wirklich wie ein richtiges Bier schmeckt.

Allerdings möchten wir auch nicht verschweigen, dass es hin und wieder einzelne Kunden gibt, bei denen nach dem Verzehr von unserem Lammsbräu Glutenfrei allergische Reaktionen auftreten. Um die Ursachen zu erforschen, führten wir im Jahr 2010 zusammen mit Professor Bischoff eine Studie mit einer Gruppe von Kunden durch, die allergische Reaktionen auf unser Produkt hatten. Leider ergab jedoch auch diese Studie keine eindeutigen Ergebnisse. Festgestellt wurde, dass zwar analytisch keinerlei Glutenfragmente in unserem Produkt mehr nachzuweisen sind, dass es aber dennoch zu vereinzelten allergischen Reaktionen kommen kann.

Die Ursache für diese Reaktionen konnten auch in der Studie nicht eruiert werden; die Studie kam jedoch zu dem Schluss, dass offenbar bei besonders sensiblen Zöliakie-Patienten Mehrfachallergien vorliegen können, die dann die beschriebenen Reaktionen auslösen könnten.

Markus S. In Mineralwasser und Bier wurden Mikroplastik-Partikel gefunden. Ist Bio-Bier frei davon?

Mikroplastik ist eine ernstzunehmende Bedrohung für das gesamte Ökosystem und damit auch für uns Menschen; diese Bedrohung haben wir letztlich uns selbst und unserem Lebensstil zuzuschreiben. Die Plastik-Problematik in den Weltmeeren ist schon länger bekannt. Jetzt nehmen auch Plastik-Funde in Lebensmitteln außerhalb der Meere zu. Dies ist ein Hinweis darauf, dass diese Partikel inzwischen überall in unserer Umwelt anzutreffen sind: in der Luft, in den Böden, in den Meeren und womöglich auch schon im Trinkwasser.

Das Problem wird dadurch verstärkt, dass kleinste Plastikpartikel durch Wasser und Wind verbreitet werden; sich dagegen 100%ig zu schützen ist nahezu unmöglich. Bioprodukte werden in derselben Umwelt angebaut und hergestellt wie konventionelle Produkte und nicht unter einer abgeschirmten Glasglocke. Wenn das zuletzt in Bier und Mineralwasser gefundene Mikroplastik tatsächlich aus der Umwelt stammen sollte, ist deswegen nicht auszuschließen, dass auch bei Bio-Produkten Nachweise im Mikrobereich möglich sind, die beispielsweise durch Verwehungen entstanden sind.

In unserem eigenen Labor führen wir regelmäßig stichprobenartige Analysen durch, die allerdings kleinste Partikel im Nanobereich nicht aufdecken können, jedoch einen groben Indikator für sauberes Wasser/saubere Getränke bilden. Diese Analysen waren bislang immer unauffällig. Entlastend kommt hinzu, dass das von uns auch zur Bier- und Limonadenherstellung verwendete Mineralwasser den besonders strengen Bio-Mineralwasser-Richtlinien entspricht, mehr als 100 Jahre alt ist und durch die spezielle Lage seiner Quelle besonders gut von Umweltverschmutzungen abgeschirmt ist. Alle unsere Rohstoffe stammen aus ökologischem Anbau, was die Risiken von unerwünschten Substanzen ebenfalls enorm minimiert. Auch in den Herstellungsprozessen arbeiten wir mit allergrößter Sorgfalt, um Verunreinigungen auszuschließen.

Dir gefällt diese Seite? Dann teile sie!

Sorry - Wie wär’s mit unserer now-Limonade statt Bier?

Informationen über unser Unternehmen und unsere Philosophie gibt es hier.

Und warum Bier erst ab 16 erlaubt ist, erfährst Du auf www.bier-erst-ab-16.de.

Willkommen bei der Biobier-Webseite
der Neumarkter Lämmsbräu

Wir finden: Auch das wertvollste Bier erfordert einen verantwortungsbewussten Umgang damit.
Da unsere Website Informationen zu alkoholischen Getränken enthält, ist sie nur für Besucher ab 16 Jahren zugänglich.

Sind Sie mindestens 16 Jahre alt?

Ja,ich bin mindestens 16 Jahre alt
Nein,ich muss noch älter werden